Yahoo España Búsqueda web

Search results

  1. Hace 4 días · München, 24. September 2016. Beim Schlussapplaus ereignet sich, was man den Abend lang vermisste: Christian Erdt, der in der Rolle des Hugo seinen Einstand am Residenztheater gibt, vollführt sachte eine angedeutete Umarmung mit seinem Intendanten und Regisseur Martin Kušej.

  2. 27 de ene. de 2024 · 27. Januar 2024. Tausend Töne Grau. Kommunismus war schon mal bunter. Für Mateja Koležniks Inszenierung von Jean-Paul Sartres Politmord-Drama "Die schmutzigen Hände" hat Olaf Altmann einen Bretterkasten auf die Bühne des Berliner Ensembles gestellt. Portalhoch, mit Spalten, durch die helles Licht dringt wie zerscheibt. Nebel wallt.

  3. 29 de ene. de 2024 · Voll neumodischer Traurigkeit: Mateja Koležnik inszeniert Sartres „Die schmutzigen Hände“ am Berliner Ensemble als konzentrierte Reflexion über die Frage, was Hingabe heißen kann.

  4. 27 de ene. de 2024 · "Die schmutzigen Hände“ von Jean-Paul Sartres verhandelt genau das. Moral und Idealismus - oder Pragmatismus und Realpolitik? Am Berliner Ensemble hat die slowenische Regisseurin Mateja Koležnik den Politthriller jetzt inszeniert. Von Barbara Behrendt Stand vom 27.01.2024 Auch auf rbb24inforadio.de rbb Kultur

  5. 29 de ene. de 2024 · In »Die schmutzigen Hände« fließen viele seiner Erfahrungen mit der Résistance und immer auch mit dem Stalinismus ein. So konnte er sicher sein, von rechts und links heftige Reaktionen auf seine Stücke zu bekommen. In der frühen DDR war Sartre eine Hassfigur für die SED-Ideologen.

  6. 28 de ene. de 2024 · 28. Januar 2024, 13:59 Uhr Lesezeit: 2 min Jessica (Lili Epply) als übererotisiertes blondes Dummchen und Geliebte von Berufsrevolutionär Hoederer (Marc Oliver Schulze) in "Die schmutzigen...

  7. Hace 4 días · Schmutzig bis zum Ellenbogen Jirka Zett ist wieder jung, die Last der Gefängniszeit mirakulös von seinen Schultern gefallen. Aus dem zermarterten Ex-Häftling wird der Intellektuelle, der Spross aus scheinbar gutem Haus – und ein Mann, der in die Partei geht, um der Lüge der Eltern zu entfliehen.